Schon gesehen …?

Auch in der Kronen Zeitung wurde über unser Projekt berichtet. Wer den Bericht nachlesen möchte:

FC Carnica Bericht_Krone140617

Advertisements

„Schwarz I Weiss“ – die Publikation

Schwarz auf Weiss … im wahrsten Sinn des Wortes halten wir im Sommer zum ersten Mal „unsere“ Publikation in Händen. Nach vielen Stunden der Ausarbeitung, Recherche, Bearbeitung, grafischer Arbeiten, … ist es endlich soweit. Und ganz ehrlich: wir sind schon seeeeeeehr stolz – auf eure Arbeit liebe Frauen aus der Carnica Region Rosental, aber auch auf uns und unser Tun!

Geballte Information findet frau und man(n) auf vielen Seiten. Was könnt ihr in der Publikation nachlesen und nachschauen:
– Information & Zielsetzung des FC Carnica. Frauenclub Carnica
– Beschreibung zum Projekt „Schwarz I Weiss“
– die gesamten Bilder der Fotografinnen
– Gedanken der Fotografinnen zu den einzelnen Bildern
– Ergänzende Interviews zu den Erfahrungen der Teilnehmerinnen während des Projektes
– der Lebenslauf unserer ältesten Teilnehmerin
– uvm

Ihr habt Lust bekommen in unserer Publikation zu stöbern? Meldet euch einfach bei uns, wir senden euch gerne ein Exemplar zu!

4

Ausstellung St. Jakob im Rosental

Aller Anfang … ist nicht schwer. Ja, die Premiere ist super gelungen! Viele Interessierte aus Nah und Fern haben die Vernissage am 9. Juni 2017 und die darauf folgende Ausstellung bis 10. Juli 2017 in St. Jakob im Rosental besucht. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön der Gemeinde St. Jakob für die tatkräftige Unterstützung während des Projektes und die hervorragende Organisation der Ausstellungseröffnung, die  neben dem musikalischen Schmankerln – mit dem Holzbläsertrio Carinzia – auch kulinarische Köstlichkeiten für die BesucherInnen bereit hielt.

Wer von euch nicht dabei sein konnte, hier ein paar Bilder zum „Nachstöbern“:

„Müssen die Landflucht stoppen“ …

… und den ländlichen Raum für junge Frauen attraktiver machen.““ Dieses Zitat im Interview von BM Rupprechter mit der Kleinen Zeitung hat unser Interesse geweckt. Denn immerhin ist das unser Ziel: wie können wir die Carnica Region Rosental – eine ländliche Region – attraktiver für Frauen machen?

Unsere Vorarbeit: das Projekt „Schwarz I Weiss“ – denn hier haben wir Frauen auf die Reise geschickt, konkret in ihrem Lebensumfeld nachzuschauen, nachzudenken, … was ist gut, was wäre besser und was wäre das Optimum. Wir haben BM Rupprechter in einem Schreiben auf unseren Verein und dessen Zielsetzung, unser aktuelles Projekt und unsere Ideen hingewiesen.

Da er aus zeitlichen Gründen nicht persönlich bei der Ausstellungseröffnung anwesend sein kann, werden wir ihm die Ergebnisse in Form unserer Ausstellungsbroschüre zukommen lassen.

Außerdem werden wir unsere Erfahrungen in den Masterplanprozess einbringen. Einen entsprechenden Link haben wir im freundlichen und raschen Antwortschreiben des Bundesministeriums bekommen.

Ihr dürft gespannt bleiben, wir werden uns weiter um die Anliegen von uns/euch Frauen in der Region kümmern.

Du hast auch ein Anliegen, eine Idee, einen Geistesblitz, Erfahrungen, … die du einbringen möchtest? Sag uns Bescheid, arbeite bei uns mit, melde dich ganz einfach! Wir freuen uns auf dich!

Das Interview zum Nachlesen: Artikel_Rupprechter_KleineZeitung19042017

 

Tauschen & Tandeln …

… unter diesem Motto hat sich eine Handvoll Frauen am Fuße des Kathreinkogels, in Schiefling am Wörthersee, getroffen. Ziel war es: ein gemütlicher Informationsaustausch mit etwas Bewegung in der Natur unserer Heimatregion. Das haben wir erreicht: sogar mit einem kulinarischen Picknick am Gipfel.

Blauer Himmel, Sonnenschein, saftig grüne Bäume, nach frischen Wald duftende Luft, … nein das soll jetzt kein Werbetext für ein Freizeitangebot werden. So können wir den Tag beschreiben, an dem wir unsere Wanderung begonnen haben. Warum eine Wanderung? Ganz einfach: wir wollten uns außerhalb unserer Team-Sitzungen, auch einmal für eine gemeinsame Freizeitaktivität treffen und dazu andere interessierte Frauen zum Mittun einladen. Gesagt, getan: Samstag, 6. Mai 2017, Abmarsch um 10.03 Uhr oder vielleicht ein paar Minuten später. Gerüstet mit Rucksack mit Jausenpinkerln, Wanderstöcken, Sonnenbrille, … was Frau so alles braucht. UND: mit unseren beiden „Kathreinkogel“-Insiderinnen Renate und Bärbel. Tja, diese Vorteile müssen wir einfach nützen. So haben wir nicht nur die Natur genießen können, sondern haben auch viel über die Geschichte des Kathreinkogels und dessen BewohnerInnen gelernt. Und: (psssst): wir waren auch außerhalb der Öffnungszeiten im Museum: das kann übrigens jede(r) von euch – einfach vorab anmelden.

Am Gipfel angelangt: haben wir uns a) mit dem herrlichen Blick und b) mit dem mitgebrachten „Picknick-Buffet“ verwöhnen lassen bzw. verwöhnt. Anhand der Blicke, vermuten wir, waren uns die anderen, zahlreichen Kathreinkogel-BesucherInnen fast ein bisserl neidig – was das Essen anlangt:-)

Fazit des Tages: „es war einfach schön“ & „das wiederholen wir auf jeden Fall!“ – beim nächsten Mal erklimmen wir einen anderen Gipfel zwischen Rosegg und Zell-Pfarre, in der Carnica Region Rosental!

Du hast einen Geheimtipp? Pssst, nur uns verraten. Da könnten wir ja unsere nächste Wanderung gemeinsam mit dir hin machen!

Vernissage zur Ausstellung „Schwarz I Weiss“

Es ist soweit! Die Ergebnisse von unserem Fotoprojekt „Schwarz I Weiss“ werden zum ersten Mal offiziell präsentiert. Spannend, interessant, außergewöhnlich, … was 22 fleissige Frauen aus der Carnica Region Rosental in Bildern festgehalten haben. Ihr seid neugierig? Dann reserviert den Termin für die Vernissage gleich in eurem Terminkalender! Nehmt ein bisschen Zeit mit, zum Anschauen, zum Nachdenken, zum darüber Reden, … wir freuen uns auf jede/jeden von euch.

Einladung_Bild_FcCarnica
Eines der vielen interessanten Bilder aus dem Projekt

 

 

*** Vernissage ***
Freitag, 9.6.2017 um 19 Uhr
Kulturhaus St. Jakob im Rosental

Begrüßung | Pozdrav Kulturreferent Vbgm. Franz Inzko
Zum Thema | Povezane novice MMag. Silke Perdacher-Kleber,
Obfrau FC Carnica.Frauenclub Carnica,
Mag. (FH) Ingeborg Schönherr, Regionsmanagerin Carnica Region Rosental
Eröffnung | Otvoritev Bgm. Reg.Rat Heinrich Kattnig
Musikalische Umrahmung | Glasbeni okvir Holzbläsertrio Carinzia
Ausstellungsdauer | Trajane razstave 9. 6. – 7. 7. 2017
Öffnungszeiten | Odpiralni čas
mo | po – fr | pe 8 – 12 + mo | po 14 – 18
Ausstellung im Gemeindeamt St. Jakob im Rosental
Razstava v občinskem uradu Šentjakob v Rožu

Ihr wollt mehr über die Ausstellung erfahren oder die Einladung an Freunde weiterleiten. Bitte gerne: Einladung-Vernissage FC Carnica LEADER einzel-neu2

Leader_-_Logoleiste_14-20

 

Von Bild zu Bild …

Die Bilder vom Projekt Schwarz I Weiss sind retour

… gewinnen wir wertvolle Informationen zum Leben der Frauen im Rosental. Im Zeitraum August bis Oktober 2016 haben die teilnehmenden Frauen die 13 Fotos geschossen. Zusätzlich hat jede Frau eine Bilddokumentation in Kurzform gemacht und uns ergänzend Informationen darüber gegeben, wie es ihr persönlich bei der Umsetzung gegangen ist.

Die ersten „Fotosackerln“ sind bereits zu uns zurück gekehrt und wird jetzt nach und nach von uns professionell entwickelt, ausgewertet, dokumentiert und analysiert. Als nächste Schritte werden wir dann aus den entwickelten Bildern jene auswählen, die die gewonnen Informationen „plakativ“ darstellen. Diese werden im Rahmen einer Ausstellung durch die Region wandern und wir hoffen, dass weitere Diskussionen angeregt werden und wir weitere Informationen gewinnen werden.

Fotodokumentation

Es ist wirklich ein spannender, informativer, lehrreicher, kreativer, … Prozess   auch für uns selbst. Haben wir dich neugierig gemacht? Möchtest du mehr dazu erfahren? Würdest gerne mitdenken und mitarbeiten? Wir freuen uns auf dich. Die nächste Gelegenheit zum Mittun hast du:

  • am Mittwoch, 9.11.2016 um 18 Uhr im Gemeindeamt Keutschach: da kannst du an unserem Teamtreffen teilnehmen, wo es um konkrete weitere Schritte in unserem Projekt und unsere weitere Arbeit geht oder du schaust
  • am Donnerstag, 24.11.2016 um 18 Uhr im Schlossstadel Keutschach vorbei: da treffen wir uns wieder in einer grösseren regionalen Austauschrunde. Hier kannst du viele andere Frauen aus der Region, ihre Ideen, Projekte, … kennen lernen.

PS: Ihr könnt jederzeit zu unserer Runde dazu stossen. Unser bestes Beispiel: Waltraud Rothe aus Maria Wörth hat bei unserer grösseren Runde im Juni „hineingeschnuppert“ und ist mittlerweile zu einer unersetzlichen Stütze in unserem Team geworden. Also – es ist immer der richtige Zeitpunkt!